Und was kostet das?

Das kommt darauf an:

Was Sie brauchen.
Was Sie wollen.
Welchen Anspruch Sie haben.

-> Wenn Sie schon Schreiberfahrung haben, dann brauchen Sie (wahrscheinlich) weniger Unterstützung, als wenn Schreiben für Sie völliges Neuland ist.

-> Wenn Sie als Bestatter auch selber Trauerreden halten möchten, dann brauchen Sie keine Info, wie sie mit Bestattern in Kontakt kommen. Oder wie Sie eine Trauerfeier gestalten. (Obwohl… vielleicht doch? Nämlich eine, die sich erfreulich von dem abhebt, was Sie als Bestatter bislang so erlebt haben…)

-> Wenn Sie fit in Sachen Marketing sind, dann brauchen Sie für die Informationen, wie Sie an Aufträge kommen, kein Geld auszugeben.

Und noch etwas ist mir wichtig: Ich mag den Köder-Satz nicht „Schon nach nur drei Trauerreden hat sich Ihre Investition bezahlt gemacht“. Les ich immer wieder im Internet. Ich halte das für Augenwischerei.

Da meine hellseherischen Fähigkeiten überschaubar sind kann ich Ihnen auch nicht sagen, wie schnell Sie Ihre Kosten für meine Arbeit „wieder drin haben“.

Wenn Sie nicht gerade das Glück haben in einer Trauerredner-Wüste zu leben, in der Sie mangels Konkurrenz von Bestattern und Angehörigen mit Aufträgen zugeschüttet werden und Sie keinerlei Werbung machen müssen – dann kommen für den Start in die Selbstständigkeit definitiv weitere Kosten auf Sie zu.

Flyer, Visitenkarten, Werbemittel (z.B. Kugelschreiber), Zeitungsanzeigen, Foto-Termine für wirklich gute Homepage-Fotos, die Homepage selber, Ausstattung (Rednermappe, Utensilien für kleine Rituale), vielleicht noch „gediegenere“ Kleidung, etc. 

Jeder Beginn einer Selbstständigkeit bringt erstmal Ausgaben mit sich. Wer also hofft, mit lediglich den Kosten für die Ausbildung gleich die große Karriere beginnen zu können, der wird mit großer Wahrscheinlichkeit enttäuscht werden. Kann aber auch anders laufen…

Ein Trauerreden-Lektorat mit mir und die Tür zur erfolgreichen Entwicklung des Hauptberufs TrauerrednerIn ist offen. Ist bei mir schon vorgekommen. Die Investition der Kundin waren 150 Euro + Märchensteuer. War für mich wenig Einnahme – aber eine große Freude, dass es wieder eine sehr gute Trauerrednerin mehr gibt.

Die gute und fundierte Schulung durch mich ist das Fundament Ihres Erfolgs. Ohne stabiles Fundament geht nichts.

Was nützt es Ihnen, wenn Ihr Marketing der Knaller ist, Ihre Flyer zum Niederknien schön, man stundenlang auf Ihrer Homepage spazierengehen will – aber die Reden später doch nur Durchschnitt sind…? 

Mein Schwerpunkt liegt auf der gezielten Unterstützung beim Thema „Wie schreibe und gestalte ich herausragend gute Trauerreden und Abschiedsfeiern?“

Denn ich arbeite nicht mit Textbausteinen! Alle Ihre Reden sollen Unikate werden. In Ihrem eigenen Stil geschrieben. Radfahren lernt man nur durch Radfahren. Trauerreden schreiben lernt man nur durch das Schreiben von Trauerreden. Und genau da bin ich an Ihrer Seite.

Diese individuelle Unterstützung kostet Geld. Das ist sie wert. Meine Arbeit für Sie und mit Ihnen ist daher nicht „billig“ – aber „preis-wert“. 

Meine individuelle Schulung und mein Trauerreden-Lektorat rechne ich nach Zeit ab. Pro Stunde 100 Euro. Ich rechne viertelstundenweise ab. In dieser Zeit bin ich nur für Sie da! Sie können sich das Telefonat auch aufnehmen um es später nochmal zu hören und vielleicht für sich selber aufzuschreiben. Das ist sehr effektiv und hat sich bewährt.

Ich arbeite nicht gegen Vorkasse, sondern nach unserer Zusammenarbeit schreibe ich Ihnen eine Rechnung mit Zahlungsziel. Alle Preisen verstehen sich zzgl. 19% Mwst.

Also: Vertrauen gegen Vertrauen!

Zusammengefasst: Bis Sie soweit sind, dass Sie wirklich gute Trauerreden schreiben, haben Sie zwischen 150 und 700 Euro ausgegeben. Kommt halt drauf an, mit welchen Vorkenntnissen Sie an das Thema herangehen. Und selbstverständlich stehe ich ich Ihnen auch später weiter zur Verfügung, wenn Sie doch mal Unterstützung bei einer Ihrer Reden brauchen oder eine andere Frage zum Thema haben.

Ich stelle Sie auf sichere Schreiber-Füße, so dass Sie lernen, gut alleine zu laufen. 

Aber nicht nur laufen: Nach unserer Zusammenarbeit werden Sie mit den Worten tanzen!

Scroll to top